+49 2871 34 929 0 info@trevios.com
Seite auswählen

Es ist kein Geheimnis: Ideenmanagement ist ein bedeutender Baustein f√ľr die Innovationskraft von Unternehmen. Doch wie bringen Sie Ihre Mitarbeiter dazu, Ideen tats√§chlich aktiv einzubringen? Mit Wertsch√§tzung und einem Pr√§miensystem! Warum Pr√§mien f√ľr den Erfolg Ihres Ideenmanagements wichtig sein k√∂nnen und worauf Sie beim Pr√§mieren achten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Es geht um Wertschätzung und Ansporn

Stellen Sie sich vor, Sie sind in einem klassischen Meeting. Sie haben eine Idee, tragen diese begeistert und mit klopfendem Herzen vor ‚Äď und Ihre Kollegen zucken nur mit den Schultern und fahren teilnahmslos mit der Tagesordnung fort. Werden Sie beim n√§chsten Mal noch einmal eine Idee pr√§sentieren?

Vermutlich nicht.

Genauso w√ľrde es auch Ihren Mitarbeitern gehen. Ein wesentlicher Teil des Ideenmanagements besteht deshalb darin, Ihre Mitarbeiter f√ľr den Beitrag von Ideen zu belohnen. Pr√§mien sind ein hervorragendes Mittel daf√ľr ‚Äď gleichzeitig schaffen Sie Wettbewerb und zeigen Wertsch√§tzung f√ľr Ihre Mitarbeiter. Im Ideenmanagement unterscheidet man grunds√§tzlich zwischen zwei Pr√§mienarten:

Geldprämien und Sachprämien

Geldprämien

Geldpr√§mien bieten Transparenz, weil die Pr√§mienh√∂he f√ľr den ‚ÄěIdeeneinreicher‚Äú leicht nachvollziehbar ist. Daf√ľr gelten Geldpr√§mien als steuerpflichtiger Arbeitslohn und die Berechnung ist aufw√§ndig. In vielen F√§llen bieten Geldpr√§mien auch lediglich einen Einmaleffekt: Die Pr√§mierung wird vom Mitarbeitern schnell vergessen.

Sachprämien

Sachpr√§mien ersetzen in vielen Unternehmen vor allem kleinere Geldpr√§mien, um die Versteuerung zu vermeiden. W√§hrend eine Sachpr√§mie in vielen F√§llen l√§nger in Erinnerung als eine Geldpr√§mie bleibt, ist der steuerliche Freibetrag niedrig (44,00 EUR). Au√üerdem ist die Verwaltung von Sachpr√§mien komplex (einmal pro Monat ‚ā¨ 44,00 m√ľssen Sie von allen anderen Zuwendungen sauber trennen k√∂nnen).

Hier noch einmal die Vorteile und Nachteile von Geld- und Sachprämien in einer Grafik zusammengefasst:

Vorteile der verschiedenen Prämienarten. Geldprämien zeichnen sich durch die Transparenz aus, bieten aber nicht das Kreative Potential und den psychologischen Mehrwert von Sachprämien.

√úbrigens: Unternehmen k√∂nnen ihren Mitarbeitern eine erhebliche Menge pro Jahr als Sachzuwendung steuerbeg√ľnstigt zukommen lassen.

Oder Sie versuchen es unkonventionell

Unsere Kunden verfolgen verschiedene Ansätze der Prämierung. Da man im Allgemeinen nicht pauschal sagen kann, welche Prämienart geeignet ist, werden Unternehmen im Ideenmanagement kreativ:

Pizza icon

Partys

Belohnen Sie das gesamte Team mit einer Feier ‚Äď vor allem wenn Teamarbeit im Mittelpunkt Ihres Ideenfindungsprozesses steht. Mit spa√üigen Teamevents, leckeren Brunches oder Drinks nach der Arbeit profitieren alle gemeinsam von der Idee eines Einzelnen.

Travelicon

Urlaubstage

Wer h√§tte nicht gerne einen zus√§tzlichen Urlaubstag, den man nach Belieben einsetzen kann? Dies ist ein kaum genutzter, aber sehr wirksamer Belohnungsanreiz f√ľr jedes Ideenmanagement.

chair icon

B√ľroupgrades

Ob ein besserer B√ľrostuhl oder ein kostenloses Mittagessen: Es gibt viele M√∂glichkeiten, den Arbeitsalltag Ihrer Mitarbeiter zu verbessern. Sie k√∂nnten sogar eine Umfrage durchf√ľhren, welche Upgrades f√ľr Ihr Team am interessantesten w√§ren.

Tipp: Eine fr√ľhe Art der Belohnung ist die Besch√§ftigung mit der Idee selbst. W√§hlen Sie deshalb eine Plattform, auf der jeder Mitarbeiter Ideen einreichen kann und transparent die Bearbeitung seiner Idee verfolgen kann ‚Äď so hat jeder Mitarbeiter das Gef√ľhl, fair ber√ľcksichtigt zu werden. Mit einer passenden Ideenmanagement Software funktioniert das am besten.

Bleibt nur noch eine Frage zu klären:

Was genau sollten Sie im Prozess wann prämieren?

Je nach Unternehmen und Unternehmenskultur können Sie Prämien auf verschiedene Arten vergeben:

1. Einreichprämien

Eine Idee wird eingereicht und als wertvolle Idee anerkannt. Oder die Prämie wird erst bei einer bestimmten Anzahl von eingereichten Ideen fällig, zum Beispiel X Ideen pro Jahr.

2. Anerkennungsprämie

Idee wird angenommen, aber ggf. nicht umgesetzt. Die Idee stellt zwar eine besondere Denkleistung des Einreichers dar, bringt aber keinen unmittelbaren Nutzen.

3. Umsetzungsprämie

Die Pr√§mie wird f√ľr die konsequente Umsetzung der eingereichten Ideen f√§llig (zum Beispiel um einen Umstand am Arbeitsplatz zu verbessern).

Genauso kann sich die Höhe der Prämien nach verschiedenen Faktoren richten. Zum Beispiel Nutzenart (berechenbarer Nutzen / nicht berechenbarer Nutzen), Entgeltstufe des Einreicher oder Aufgabennähe.

Schlusswort

Wenn es um Ideenmanagement geht, sind Pr√§mien in fast jeder Unternehmenskultur hilfreich – der Erfolg ist jedoch nicht immer leicht zu messen. Pr√§mien demonstrieren Vor Allem Wertsch√§tzung und bieten Mitarbeitern einen zus√§tzlichen Anreiz, ihre Ideen einzubringen. Achten Sie jedoch darauf, dass die Pr√§mien nicht nur eine Kultur des Wettbewerbs f√∂rdern ‚Äď schlie√ülich ist Teamarbeit in den meisten Unternehmen mindestens genauso wichtig.

Button f√ľr Blogbeitr√§ge
Button f√ľr Kundenstories

Bei einer Ideenmanagement Software wird die Pr√§mierung automatisch berechnet, wobei verschiedene Faktoren ber√ľcksichtigt werden k√∂nnen. Nehmen Sie Kontakt auf und lassen Sie sich gerne unverbindlich von uns zu dem Thema beraten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Share This

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann freuen wir uns, wenn Sie ihn mit anderen teilen.